meine tanzerfahrung

(Auch im schnellen Überblick...)

Im Jahr 2010 bin ich als eigentlicher Outdoorsportler zum Line Dance gekommen. Der besonders harte und lange Winter ermöglichte mir und meinem Partner keine unserer ursprünglichen sportlichen Aktivitäten. Also haben wir uns eine Alternative gesucht, die auch unter Dach und in warmen Räumlichkeiten zu praktizieren war, kurz, wo uns der Winter nichts anhaben konnte. Paartanz stand nie zur Diskussion, da wir schließlich mit den eigenen Füssen genug zu tun hatten. So kamen wir eher zufällig zum Line Dance.

 

Ich tanzte zwei Jahre beim TUS Grünendeich/Steinkirchen und bin seit Anfang 2012 Tänzerin in der Line Dance Gruppe des Tanzclub Blau-Weiß Auetal e.V. Ich organisierte ehrenamtlich zusätzliche freie Tanztrainings für diese Gruppe, führte diese Trainings selbst und durfte mich immer über eine sehr rege Beteiligung freuen. Seit 2014 trainiere ich diverse eigene Gruppen, z.B. die Line Dance Gruppe beim VfL Fredenbeck, die ich gemeinsam mit dem Verein durch einen Schnupperkurs ins Leben gerufen habe. Bereits nach nur 3 Monaten hatten wir als Gruppe unseren ersten gemeinsamen Auftritt beim Frühlingsfest in Fredenbeck. Weitere Gruppen folgten...

 

2014 machte ich mich als Trainer selbstständig und es folgten viele interessante Projekte: Line Dance Kurse, Workshops und spezielle Trainings für Tanzschulen, Vereine und Seniorenheime. Seitdem gebe ich facettenreiche Unterrichtsstunden für alle Altersgruppen (von Kids bis Senioren), studiere mit Gruppen Tänze für Aufführungen ein oder bringe Gesellschaften direkt vor Ort zum Tanzen mit ein paar Workshops und Musik. Details finden Sie auch im Ordner Media. Auch im Turniertanzsport bin ich seit 2014 aktiv und habe mir inzwischen viele gute Platzierungen ertanzt.

2016/2017 machte ich meine Ausbildung zum Trainer-C-Breitensport im Country Western Tanz (Linedance und Couple Dance) und ich kann sagen, dass es noch viele Herausforderungen gibt, die ich annehmen werde.

 

Nun blicke ich schon auf einige Jahre Tanzerfahrung zurück und trotzdem ist Tanzen für mich immer wieder neu, abwechslungsreich und aufregend. Tanzen wird nie langweilig und lebt durch die ständige Weiterentwicklung, durch neue Choreographien und ist so vielseitig wie die Musik selbst.